Monteverdichor Gewinner beim Bayerischen Chorwettbewerb 2013

Presseinformation: Weiterleitung zum Deutschen Chorwettbewerb 2014 in Weimar


Am vergangenen Wochenende (16./17.11.2013) stellten sich Chöre aus ganz Bayern beim 9. Bayerischen Chorwettbewerb in München der mit Karl Zepnik, Prof. Kurt Suttner, Prof. Robert Göstl, Jürgen Faßbender und Anton Rosner renommiert besetzten Jury.

Der Monteverdichor Würzburg unter Leitung von Prof. Matthias Beckert erreichte dabei mit einer herausragenden Leistung zwei hervorragende 1. Plätze. Der Monteverdi Männerchor erzielte in der Wertung 22,4 von 25 Punkte, der Monteverdi Frauenchor sogar überragende 24,2 von 25 Punkte und damit die beste Wertung des ganzen Wettbewerbs. Beide Würzburger Chöre empfangen damit die Ehre den Freistaat Bayern 2014 in Weimar beim Deutschen Chorwettbewerb zu vertreten.

Der Dirigenten Matthias Beckert erreichte sogar das "Triple",  da auch dessen Kammerchor Cantabile Regensburg mit „herausragendem Erfolg“ und 24 Punkten in der Kategorie "Gemischte Chöre" die Weiterleitung zum Deutschen Chorwettbewerb erlangte.


Bericht des Bayerischen Rundfunks zum 9. Bayerischen Chorwettbewerb:


- Am Samstag, den 23. November, von 14.05 bis 15.00 Uhr sendet der Bayerische Rundfunk auf BR-Klassik unter dem Titel "Sängerkrieg oder Familientreffen?" eine Musikreportage über den Vorentscheid zum 9. Deutschen Chorwettbewerb vom 16. und 17. November 2013 in der Hochschule für Musik und Theater in München.

- Am Sonntag, den 8. Dezember und am 15. Dezember jeweils von 19.30 bis 20.00 Uhr werden "Ergebnisse & Erlebnisse" auf Bayern 2 unter dem Motto "Musik für Bayern" gesendet.