Generalkonsul der Russischen Föderation würdigt Monteverdichor Würzburg

Bericht: César Franck „Die Seligpreisungen“

Als Kulturbotschafter der Stadt Würzburg sangen die Sängerinnen und Sänger des Monteverdichors Würzburg am 17. Juli 2010 in der vollbesetzten Neubaukirche Würzburg „Die Seligpreisungen“ von César Franck. Sie widmeten das Oratorium den beiden Würzburger Geistlichen Pater Engelmar Unzeitig und Pfarrer Georg Häfner.

In Vertretung der Russischen Föderation nahm der Generalkonsul Herr Andrey Grozow gemeinsam mit  Herrn Oberbürgermeister Georg Rosenthal  mit Gattin am Gedenkkonzert teil.  Vom benachbarten Bistum Fulda nahm Exzellenz Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez mit dem Postulator für die Seligsprechungen Domdekan Monsignore Günter Putz anteil.

Bereits am Vortag (16. Juli 2010) wohnten dem Konzert "Die Seligpreisungen" Herr Regierungspräsident Dr. Beinhofer, Exzellenz Bischof em. Dr. Paul-Werner Scheele, Exzellenz Weihbischof em. Helmut Bauer, Provinzial der Missionare von Mariannhill Pater Hubert Wendel und der Postulator für die Seligsprechungen Pater Wolfgang Zürrlein bei.

Begeistert und motiviert durch diese hochrangige Visite brachten die Sängerinnen und Sänger des Monteverdichors Würzburg zusammem mit der Mainphilharmonie erneut Höchstleistungen.


(v.l.) Generalkonsul der Russischen Föderation Herr Andrey Grozow, Oberbürgermeister Georg Rosenthal mit Gattin, Dirigent Matthias Beckert,  Exzellenz Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez und Postulator für die Seligsprechungen Domdekan Monsignore Günter Putz.



Video vom Konzertabend: